muecken-blog.de
Allgemein
< Das Silberfischchen - eng mit...
17.01.2015

Der Bücherskorpion - ein kleiner Bücherwurm

Das heute behandelte Tierchen ist eigentlich gar kein Insekt, sondern es gehört zu den Pseudoskorpionen, einer Ordnung innerhalb der Spinnentiere. In Mitteleuropa kommt es zwar häufig vor, dennoch bekommt man es nur selten zu sehen. Die Rede ist vom Bücherskorpion, welcher seinem Namen alle Ehre macht.

Zeichnung eines Bücherskorpions (Chelifer cancroides)

Der Bücherskorpion (Chelifer cancroides) ist der bekannteste Vertreter der Pseudoskorpione (Pseudoscorpiones), von denen es in Deutschland etwa 30 Arten gibt.

Von seinem Erscheinungsbild her gleicht er einem Skorpion, nur ist er sehr viel kleiner, etwa 2,5 bis 4,5 mm [1]. Sein Vorderkörper ist ungegliedert, sein Hinterleib dagegen ist unterteilt in 12 Segmente [2]. Er hat einen dunkelbraunen Körper mit rötlichen Beinen, von denen ihm 8 als Laufbeine dienen. Daneben hat er noch ein Paar Taster, welche nah am Kopf sitzen und vergleichsweise große Scheren aufweisen [1].

Auch wenn der Bücherskorpion haargenau aussieht wie seine giftigen Vertreter, ist er nicht näher mit den Skorpionen (Scorpiones) verwandt. Da er keinen Giftstachel besitzt, ist er für uns Menschen harmlos.

Der Bücherskorpion lebt in Wäldern, wo er sich an Bäumen unter der Baumrinde versteckt. Manchmal kommt er aber auch in Häusern und Bibliotheken vor, wo er es sich zwischen alten Büchern und Papierstapeln gemütlich macht [3].

Er ist in der Hinsicht überaus nützlich, da seine Nahrung aus kleinen Insekten, Milben und Staubläusen besteht. Jedoch kann dies auch lästig werden, da durch den Bücherskorpion indirekt Schäden in Büchern auftreten können. Daher sollten Bücher immer trocken gelagert werden, da der Bücherskorpion von der Feuchtigkeit angezogen wird [3].

Insektenschutz Profile vom Insektenschutzprofi

 

[1] Bellmann Heiko, Der neue Kosmos Insektenführer, Franckh-
     Kosmos-Verlags-GmbH & Co. KG, 2009

[2] Schaefer Matthias, Brohmer: Fauna von Deutschland, Quelle &
     Meyer Verlag, 2010

[3] Mehlhorn, Birgit und Heinz; Zecken, Milben, Fliegen, Schaben,...
     Schach dem Ungeziefer; Springer Verlag; 1990